OVAG on Tour: Unterricht in der Natur.

Raus aus dem Klassenzimmer, rauf auf’s Treppchen.

Schüler, die an der frischen Luft sitzen, haben in der Regel Ärger mit ihrem Lehrer. Muss aber nicht immer der Fall sein: So bietet die OVAG-Gruppe interessierten Klassen Betriebsführungen auf ihrem Gelände an – unter freiem Himmel und ganz ohne Rüffel. Die Wissenstour soll z. B. vermitteln, wie Strom ins Haus gelangt oder wie erneuerbare Energien funktionieren. Immer mit dabei: Fachleute der HGON (Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz – unser Projektpartner), die vieles erklären und kompetent beschreiben. Das weckt Neugier und schafft Wissen. Genau das, was wir wollen.

Worum geht es?

Die Natur erwacht aus dem Winterschlaf. Genießbares und Ungenießbares von heimischen Wiesen. Das Leben in zwei Welten. Natur vor unserer Haustür und die biologische Vielfalt ist spannend sowie voller Überraschungen. Die Klassen, die gewonnen haben, können drei der fünf zur Auswahl stehenden Themen auswählen und erwarten interessante Vormittage in der Schulklasse und der Natur ihrer Umgebung:

  • Vögel: Finken schlagen, Lerchen tirilieren, Meisen klingeln, Nachtigallen schluchzen, Amseln flöten und Zaunkönige schmettern. Auf dieser Vogelstimmenwanderung werden die vielzahligen Vögelgesänge ihren scheuen Erzeugern zugeordnet. Dabei gibt es allerlei Wissenswertes aus der Welt der Vögel zu erfahren.
  • Wasser: Auf unserer Bachwanderung (Teich) suchen wir nach den Wasserbewohnern. Wir erfahren wie alt die Eintagsfliegen wirklich werden und was die Köcherfliege in ihrem Köcher hat. Natürlich gibt es auch Informationen aus dem Leben der Amphibien und sonstigen Wassertieren.
  • Bionik – die Natur als Vorbild: Bionik ist ein Kunstwort aus Biologie und Technik. Denn die Natur steht Pate für eine Vielzahl von technischen Anwendungen. Naturbeobachtungen haben so manch technischen Probleme gelöst oder zu herausragenden Erfindungen geführt. Einige haben sogar in unseren Alltag Einzug gehalten. Welche das sind, erforschen wir auf unserer Tour durch die Natur.
  • Insekten: Faltet der Zitronenfalter wirklich Zitronen? Kann man auf einem Heupferd reiten? Was macht die Krabbenspinne an Land und wie gefährlich sind eigentlich Ohrenkneifer? Es gibt schon lustige Tiere im Volk der Gräser. Zwischen Grashalmen und Blütenstängeln tobt das Leben. Anmutige Schönheit und wilde Jagdszenen hält der Mikrodschungel für die Kinder bereit, die zusammen mit Biologen die Vielfalt in den Wiesen erkunden.
  • Naturapotheke: Warum Beifuß bei Fuß getragen wird und warum Johanniskraut zu „Johanni“ gepflückt werden muss, erfahren wir auf dieser Kräuterwanderung. Was auf den ersten Blick nur grün aussieht, entpuppt sich bei genauem Hinsehen als bunter Reigen von Kräutern, die viele Geheimnisse bergen. Sie erzählen spannende Geschichten und sind eine hervorragende Notfallapotheke. Lernen wir die Vielfalt vor der Haustür kennen und nutzen.
  • Wald: Welche Bewohner gibt es in unseren heimischen Wäldern? Welche Pflanzen sind besonders? Was gibt es sonst zu entdecken? Die Schülerinnen und Schüler gehen auf Expedition in den Wald und erkunden hautnah die Natur.

Das Programm kompakt:

Für welche Schüler ist diese Aktion geeignet?
Für alle Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6
Wann findet die nächste Aktion statt?
bis (die Gewinner werden im benachrichtigt)
Was gibt es noch zu beachten?
Anmeldeschluss ist der .
Unter allen Anmeldungen verlosen wir an sechs Schulklassen je drei Unterrichtseinheiten