Oberhessische Versorgungsbetriebe AG.

Zuverlässige Energie- und Wasserversorgung seit über 100 Jahren.

Die Oberhessische Versorgungsbetriebe AG (OVAG) mit Sitz in Friedberg hat neben einem langen Namen auch eine lange Geschichte: Auf sie gehen die Ursprünge der gesamten OVAG-Gruppe zurück. Der Rechtsvorgänger der OVAG wurde vor über 100 Jahren gegründet und seitdem tun wir alles Mögliche, damit Sie von einer rundum sicheren und preisgünstigen Energie- und Wasserversorgung sowie vielen weiteren Dienstleistungen und Services profitieren können. Derzeit betreut die OVAG im Geschäftsfeld Strom und Gas über 220000 Kunden.

Starke Energieimpulse für die Region – und weit darüber hinaus.

Insbesondere in Sachen Energie ist die OVAG ein echter Impulsgeber. Und das nicht nur für die Landkreise Wetterau, Vogelsberg und Gießen, sondern auch weit darüber hinaus. Ihre Kerntätigkeit umfasst seit jeher die Strombeschaffung auf nationalen wie internationalen Märkten sowie den bundesweiten Strom- und Erdgasvertrieb. Speziell für dieses Geschäftsfeld wurde im Rahmen der EG-Regelungen zur Neugestaltung der Energiewirtschaft am 1. Januar 2003 die ovag Energie AG gegründet, welche nunmehr rückwirkend zum 01.01.2019 wieder in die Oberhessischen Versorgungsbetriebe AG eingegliedert wurde.

Der Ausbau von umweltverträglichen und erneuerbaren Energien ist ein weiterer, elementarer Baustein der Geschäftsprozesse. Dazu gehören unter anderem der Bau von Nahwärmenetzen mit Biomassefeuerung und Blockheizkraftwerken sowie der Betrieb von eigenen Photovoltaik-, Wasserkraft- und Windkraftanlagen.

Treibende Kraft für E-Mobilität.

Auch bei der Elektromobilität ist die OVAG eine treibende Kraft und Vorreiter. Bereits 2011 gingen die ersten OVAG-Ladesäulen für E-Fahrzeuge ans Netz und 2018 wurde mit Fördermitteln des Landes Hessens ein flächendeckendes Ladenetzwerk in der Region realisiert. Somit können inzwischen an über 70 Ladestationen und in nahezu jeder Kommune des Grundversorgungsgebietes der OVAG Elektroautos geladen werden.

Energieberatung und Energiedienstleistungen.

Mit viel Innovationskraft und jeder Menge Erfahrung beraten außerdem die Energieberater der OVAG, wie private Haushalte, Unternehmen und Kommunen ihre Energieeffizienz effektiv steigern können. Zusätzlich zu den Energiedienstleistungen für Privatkunden werden zudem weitere Services speziell für den kommunalen Bereich angeboten, insbesondere IT- und Straßenbeleuchtungs-Dienstleistungen.

Nachhaltige Wasserversorgung von höchster Qualität.

Ebenfalls mit langer Tradition und bereits seit über 100 Jahren stillt die OVAG den Wasserdurst einer ganzen Region. Von Lauter bis Frankfurt und von Butzbach bis Hirzenhain versorgt die OVAG täglich mehrere hunderttausende Menschen mit messbar gesundem Trinkwasser. Damit gehört sie zu den 25 größten Wasserversorgern Deutschlands und ist die Nr. 2 in Hessen. Der Einklang mit Umwelt und Natur steht dabei an erster Stelle. Neben kompetenten Services und umfassenden Informationen zur Wasserqualität engagiert sich die OVAG aktiv für den Wasserschutz und das Wassersparen. So wurde beispielsweise im März 2019 das OVAG-Naturschutzprojekt „Unterricht in der Natur“ von den Vereinten Nationen ausgezeichnet. Seither ist dieses nun Teil der „UN-Dekade Biologische Vielfalt“.

Mehrfach ausgezeichnet für Verbraucherfreundlichkeit und Service.

Mehrfach unabhängig und in regelmäßigen Abständen wurden wir bisher auch für eine herausragende Servicequalität, Tarifvielfalt und die Verbraucherfreundlichkeit ausgezeichnet. So haben wir auch erneut das Qualitätssiegel des Energieverbraucherportals als TOP-Lokalversorger 2022 erhalten.

Tochtergesellschaften der OVAG.

Die HessenEnergie ist eine Tochtergesellschaft der OVAG mit Sitz in Wiesbaden. Ergänzend zu den Aktivitäten ihrer Mutter engagiert sich das 1991 gegründete Unternehmen für eine effiziente und umweltschonende Energienutzung – unter anderem mit Investitionsprojekten und Beratungsleistungen.

Die Oberhessische Gasversorgung GmbH (Oberhessen-Gas) ist eine 50%ige Tochtergesellschaft der OVAG mit Sitz in Friedberg. Sie wurde 1977 gegründet und versorgt Privatkunden, Industrie und Gewerbe sowie öffentliche Einrichtungen mit Gas und Wärme.

Hier finden Sie die wichtigsten Beteiligungen auf einen Blick:

Anteile an verbundenen Unternehmen (Stand )
Name Anteil
HessenEnergie Gesellschaft für rationelle Energienutzung mbH, Wiesbaden 100,0 %
Biogas Oberhessen GmbH & Co. KG, Friedberg (Hessen) 100,0 %
Biogas Oberhessen Verwaltungs GmbH, Friedberg (Hessen) 100,0 %
hessenWIND IV GmbH & Co. KG, Wiesbaden 97,0 %
Beteiligungen (Stand )
Name Anteil
Oberhessische Gasversorgungs GmbH 50,0 %
ovagSolar Stadt Linden GmbH & Co. KG, Friedberg (Hessen) 50,0 %
Wölfersheim-ovag Energie GmbH, Friedberg (Hessen) 50,0 %
Windpark Kommunalwald Kirtorf GmbH & Co. KG, Kirtorf 50,0 %
Windpark Kopf & Köppel GmbH & Co. KG, Friedberg (Hessen) 50,0 %
hessenWIND V GmbH & Co. KG ,Wiesbaden 47,71 %
KNK Ocean Breeze GmbH, Bad Vilbel 49,51 %
Butzbacher Netzbetriebs GmbH & Co. KG, Butzbach 43,38 %
Wettertal Netz Bad Nauheim GmbH & Co. KG, Bad Nauheim 49,0 %
smartStadtwerke GmbH & Co. KG, Gießen 25,1 %
Gemeinschaftskraftwerk Bremen GmbH & Co. KG, Bremen 4,95 %
Netzgesellschaft GmbH & Co. KG, Bad Homburg v. d. H. 3,4 %
Wesentliche mittelbare Beteiligung (Stand )
Name Anteil
Oberhessengas Netz GmbH, Friedberg 50,0 %