Kultur.Mensch.Kulinarik geht in die nächste Runde

Die Saison 2019/2020 bringt ein Brotgedicht, Zauberkunst, Anastasia Zampounidis und die Gin Lounge.

Mit einem abwechslungsreichen Programm geht die Veranstaltungsreihe Kultur.Mensch.Kulinarik., eine Kooperation der OVAG mit dem Hotel Dolce in Bad Nauheim, in die neue Saison. An jedem der fünf Abende von Oktober bis Mai erleben die Gäste im Hotel Dolce eine kulturelle Veranstaltung, erfahren Interessantes und werden darüber hinaus kulinarisch verwöhnt. „Hier steht der Mensch im Mittelpunkt“, versprechen die Veranstalter.

Zum Auftakt wird am 29. Oktober 2019 um 19 Uhr dem Brot „die Seele zurückgegeben“: „Brot & Wein genießen“. Bäckermeister und Brotsommelier Bernd Wettlaufer taucht mit den Teilnehmern in die Welt des Brotes ein; vermittelt Wissen zu Herkunft und Herstellung, erklärt die Vielfalt und sensibilisiert für Aromen, Konsistenz und Geruch. Dafür bringt er acht verschiedene Brotsorten mit; sie haben poetische Namen wie „Brotgedicht Luther“ und „Früchtepoesie“, sie enthalten Zutaten wie Kurkuma, Rote Beete und Rhabarber. Zu den Brotsorten serviert die Küche des Hotels Dolce vom Brotsommelier empfohlene Aufstriche und Beläge. Dazu kommen vom Weinhändler Hanns Fertsch ausgesuchte, auf das jeweilige Brot abgestimmte Weine ins Glas. Die Weinhandlung Fertsch gibt es seit 1847 und Hanns Fertsch ist in Bad Nauheim hoch anerkannter Weinkenner. Er bringt Weiß- und Rotweine mit, erklärt deren Herkunft, Geschmacksnoten und warum der jeweilige Wein zur jeweiligen Brotsorte passt.

Am 8. November 2019 um 19 Uhr erwartet die Gäste ein magischer Abend mit Illusionen, Wortwitz, Ortswechsel und kulinarischen Pausen: „Verzaubert schlemmen“. Ralf Weber lebt in Fernwald und ist im normalen Leben Diplom-Motologe und Pädagoge, arbeitet als Stellvertretender Schulleiter. Carsten Skill lebt in Grünberg und ist als Diplomingenieur Projektmanager. Abends verwandeln die beiden sich in professionelle Zauberer und sind schon seit den 90er Jahren als Solokünstler mit charmantem Stil und jeder Menge Spaß erfolgreich. Neben ihren eigenen Programmen haben sie seit vier Jahren ein gemeinsames Projekt, in dem sie das Beste aus ihren Soloshows vereinen: „Camouflage - Zauberkunst hoch2“. Die Show wird zwei Pausen haben, in denen die Küche des Hotels Dolce die Gänge des Fingerfood-Buffets kredenzt. Sie können mit anderen Gästen und den Künstlern plaudernd schlemmen.

Anastasia Zampounidis erklärt am 27. März 2020 um 18.30 Uhr, wie „Zuckerfrei, aber köstlich“ funktioniert. Die Gäste erwartet ein unterhaltsamer Infotainment-Abend: Die Deutsch-Griechin Anastasia Zampounidis ist bekannt aus Radio, Fernsehen und als DJane. Sie ist „trockene Sugarholic“ seit über 13 Jahren. Das heißt, sie verzichtet auf jede Art von verarbeitetem Zucker und hat damit Kontrolle über ihr Essverhalten zurückgewonnen und eine gehörige Portion an Energie und Lebensqualität dazu. 2017 erschien ihr erstes Buch „Für immer zuckerfrei“, 2018 erschien das darauf aufbauende „Für immer zuckerfrei – Meine Glücksrezepte“.
Anastasia Zampounidis wird im Spiegelsaal des Kurhauses einige Passagen aus ihren Büchern lesen und Interessantes und Unterhaltsames erzählen. Im Anschluss kann jeder selbst herausfinden, ob oder wie köstlich er zuckerfreie Speisen findet. Es wird ein 3-Gänge-Menü serviert, dessen Rezepte aus dem Buch stammen bzw. daran angelehnt sind. Der Abend endet mit einer Signierstunde.

Am 15. Mai 2020 um 19 Uhr stellt Michael Kietzmann unter Beweis: „GIN ist IN“. Gin erlebt in den vergangenen Jahren eine Renaissance. Michael Kietzmann, Kenner und Liebhaber des Gins, entführt die Teilnehmer in eine kulinarisch informative Gin Lounge. Er ist von Beruf Betriebswirt und Sommelier und Inhaber des „Vino della Casa“ mit dem angeschlossenen Ginkeller „Blacksmith“ in Niedernhausen. Der Abend startet mit einem Fingerfood-Buffet aus der Küche des Hotels Dolce, währenddessen die Teilnehmer miteinander ins Gespräch kommen und sich eine „Grundlage schaffen“ können. Vor dem Start der Verkostung erklärt Michael Kietzmann Grundlegendes und Unterhaltsames zur Wacholderspirituose. Sechs Sorten Gin können an diesem Abend verkostet werden. Der Gin wird jeweils zunächst pur und dann mit einem Tonic und verfeinernden Zutaten gereicht. Zum Schluss können die Gäste sich nach Belieben und Kreativität Ihren ganz eigenen Gin-Tonic aus allen vorher verwendeten Zutaten zusammenstellen.

Im Frühjahr 2020 steht eine kulinarische Lesung mit bekanntem Autor auf dem Plan. Autor und Termin dieser Veranstaltung werden noch bekannt gegeben.

Die Veranstaltungen kosten zwischen 68 und 72 Euro, für OVAG-Kunden gibt es 10 Euro Rabatt pro Person. Tickets gibt es im Servicezentrum der OVAG-Gruppe, Hanauer Straße 9 – 13, 61169 Friedberg, telefonisch unter 06031 6848-1113 und -1193 (zzgl. Versandgebühr) sowie im Internet bei www.adticket.de zzgl. Vorverkaufsgebühr.

Zurück