Internationales OVAG-Varieté 2021 abgesagt

Eintrittskarten behalten für 2022 ihre Gültigkeit – alternativ wird der Eintrittspreis zurückerstattet.

Aufgrund der derzeitigen Lage rund um das Corona-Virus und der Unsicherheit, wie sich diese Lage in den kommenden Wochen entwickeln wird, muss die OVAG ihr 19. Internationales Varieté – eigentlich geplant am 6. Januar 2021 in Alsfeld und vom 11. Januar bis 7. Februar 2021 im Dolce-Theater in Bad Nauheim – absagen.

Seit langem sind über siebzig Prozent der Eintrittskarten verkauft. Deswegen ist es nicht mehr möglich, den vor Ort geforderten Mindestabstand zwischen den Zuschauer einzuhalten.

Alle Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit für das Internationale OVAG-Varieté im Januar und Februar 2022. Und zwar für den Wochentag, für den das Ticket 2021 vorgesehen war. Die Folge ist, dass es im Datum einen Tag nach vorne rückt. Beispiel: Die Karte für Samstag, 16. Januar 2021 wäre dann gültig für, Samstag, 15. Januar 2022. Weitere Infos und eine Tabelle mit den neuen Veranstaltungsterminen ist auf der OVAG-Website unter www.ovag.de/variete veröffentlicht. Individuelle Fragen können aber auch bei der OVAG unter den Rufnummern 06031 6848-1113 und 06031 6848-1274 gestellt werden.

Selbstverständlich können die gekauften Karten aber auch zurückgegeben werden und zwar bei der Vorverkaufsstelle, bei der sie erworben wurden. In dem Fall wird der Eintrittspreis in voller Höhe erstattet. Sollten die Tickets direkt bei der OVAG gekauft worden sein, können sich Kunden via E-Mail an Lea Schulze (schulze@ovag.de oder telefonisch an 06031 6848-1274) wenden. Die OVAG bittet Kunden, die davon Gebrauch machen wollen, sich bis zum 28. Februar 2021 zu melden.

Darüber hinaus können auch weiterhin Tickets für die nun auf 2022 verschobene Show gekauft werden. Diese findet vom 10. Januar – 6. Februar 2022 statt. Tickets sind auf www.adticket.de erhältlich, telefonisch bei der OVAG unter 06031 6848-1113 sowie bei allen örtlich bekannten Vorverkaufsstellen.

Zurück