Presseinfo

Presseinfo

Der Vogelsberg erhält das Neujahrs-Varieté künftig in vollem Umfang

Meldung vom 09.02.2018

Deshalb findet ab 2019 der Umzug in die Hessenhalle nach Alsfeld statt

Das Internationale Neujahrs-Varieté der OVAG verabschiedet sich nach fünfzehn Jahren vom Wartenberg-Oval. Die gute Nachricht allerdings für die Varieté-Freunde: Die OVAG bleibt dem Vogelsberg mit dieser Traditionsveranstaltung treu. Am Samstag, 5. Januar 2019, gastiert die Show mit den besten Artisten der Welt ab 20 Uhr erstmals in der Hessenhalle in Alsfeld.

„Es ist uns wichtig, dass auch unsere Kunden im Vogelsberg in den vollen Genuss dieser Show kommen können“, begründen die beiden OVAG-Vorstände Rainer Schwarz und Joachim Arnold den Standortwechsel im Vogelsberg.

Die Ursachen für den Wechsel liegen ausschließlich im technischen Bereich und deren negativen Auswirkungen auf das Programm. Dazu Andreas Matlé von der Öffentlichkeitsarbeit der OVAG, der seit sechzehn Jahren für die Abwicklung der Veranstaltung verantwortlich zeichnet. „Keimzelle unseres Varietés ist die Bühne des Dolce-Theaters in Bad Nauheim. Dort ist es über die Jahre hinweg enorm gewachsen. Nicht nur von der Anzahl der Tage her – von einst zwei Tagen bis heute vierundzwanzig. Sondern auch die technischen Anforderungen sind nicht mehr mit jenen vom Anfang an zu vergleichen.“

Anforderungen, für die das Wartenberg Oval nicht geschaffen sei. So konnten in jedem Jahr drei bis vier Nummern von Bad Nauheim in Wartenberg nicht gezeigt werden, was große technische und personelle Änderungen und damit verbundene Probleme nach sich zog. Matlé begründet den Standortwechsel zudem damit, dass aufgrund der Bestuhlung und der niedrigen Bühne die Sichtverhältnisse ab Reihe zehn sehr eingeschränkt sind. In der Hessenhalle hingegen kann die Show komplett gezeigt werden. Das dürfte im Sinne aller Varieté-Freunde im Vogelsberg sei.

Der Vorverkauf für das Internationale Nerujahrs-Varieté in der Hessenhalle beginnt am 16. Februar. Karten im Vorverkauf in den Buchhandlungen „Lesezeichen“ (Lauterbach) und „Am Markt“ (Alsfeld) und allen anderen Vorverkaufsstellen, bei der OVAG (06031 6848 1113) sowie im Internet unter www.adticket.de

Angekündigt sind 35 Artisten aus zwölf Nationen darunter die Brasilianer der Gruppe „Diorio“ mit ihren Motorrädern in der Eisenkugel, der österreichische Chaos-Magier Otto Wessely, die Sandmalerin Katrin Weißensee aus Deutschland, am schwingenden Trapez das Duo Thun Hiep aus Vietnam, die Muskelprotze X-treme Brothers aus Rumänien und die Bola-Bola-Artisten Diablo del Fuego aus Buenos Aires.

zur Übersicht

Sie haben weitere Fragen?

Hier erfahren Sie mehr zu unseren Presseinformationen:

Portrait von Andreas Matlé