Presseinfo

Presseinfo

„Großartiges Portrait deutschen Lebens“

Meldung vom 22.05.2017

Abschluss der Saison mit Guntram Vesper bei „Friedberg lässt lesen“

Frohburg, eine Kleinstadt im Landkreis Leipzig, ist 1941 der Geburtsort von Guntram Vesper und zugleich der Ausgangspunkt seines gleichnamigen Romans. Er kehrt an den Ort seiner Kindheit und Jugend zurück und schreibt von der Flucht seiner Familie aus der DDR im Jahre 1957.

In Vespers opus magnum „Frohburg“, für welches er den Preis der Leipziger Buchmesse erhielt, spielt Friedberg nach der Flucht in die Bundesrepublik eine gebührende Rolle. Er besuchte das Burggymnasium und machte dort 1963 sein Abitur. „Frohburg“ stellt ein großartiges Portrait deutschen Lebens im zwanzigsten Jahrhundert dar.

Vorlesen wird Guntram Vesper aus seinem Roman beim Saisonabschluss der Reihe „Friedberg lässt lesen“ am Donnerstag, 1. Juni, um 20 Uhr in der Buchhandlung Bindernagel (Kaiserstraße 72).

Vesper lebt heute als Schriftsteller in Göttingen. An den über 1000 Seiten seines Werkes „Frohburg“ schrieb er etwa sieben Jahre. Seine ersten Schreibversuche unternahm er bereits in der ersten Klasse („Erstes und Zweites Weltgedicht“).

Der Eintritt kostet 10 Euro, Schüler und Studenten zahlen 7 Euro. Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf bei der OVAG (Tel. 06031 6848- 1117) und der Sparkasse Oberhessen sowie in der Buchhandlung Bindernagel (Friedberg und Butzbach) und im Bibliothekszentrum Klosterbau.

zur Übersicht

Sie haben weitere Fragen?

Hier erfahren Sie mehr zu unseren Presseinformationen:

Portrait von Andreas Matlé